Ideen für Menschen mit Behinderungen


Start - Beratung / Probegeräte - Kontakt - zurück

Mein Arbeitsplatz zu Hause:

Wenn ich nach Hause komme, gehe ich meistens sofort an den Computer. Ich chate gerne mit anderen Leuten, versende mails oder lese einfach übers Internet die Zeitung. Ohne dem Sprachcomputer wäre das nicht in der kurzen Zeit möglich.

Wenn Leute mich telefonisch erreichen wollen, können sie das ohne weiteres tun. Den Telefonvorgang erledige ich ausschließlich mit dem Computer. Das Mikro hat kleine Nebengeräusche, aber man versteht alles.

... telefonieren, chaten, e-mails senden ...

Sogar die Maus reagiert auf meine Sprache. Ich muß nur Maus nach z.B. links, (oder) Maus nach rechts, sagen und die Maus wandert los. Genauso ist es beim diktieren eines Textes z.B. mit Word. Der einzige Nachteil, es muß sehr ruhig im Raum sein!
Durch diese technischen Hilfsmittel kann ich für meine Bedürfnisse mit jedermann kommunizieren. Da ich durch meine Behinderung bedingt, keine andere Möglichkeit habe mich zu beschäftigen, bin ich sehr glücklich, daß es diese Alternative gibt.

Es grüßt

Maik